Tiefgaragentore

Tiefgaragentore

Seit vielen Jahren versteht sich Mischler Toranlagen als Spezialist für Tiefgaragentore. Im eigenen Werk werden fast alle Varianten der Tiefgaragentechnik nach dem neuesten Stand der Technik und normgerecht selbst produziert. Hierbei unterstützt ein Automat die Produktion der Rollgitterbehänge. Damit wird eine gleichbleibende Qualität gewährleistet, die auch bezahlbar ist. Sie finden bei uns die unterschiedlichsten Tiefgaragentor-Typen, die wir speziell für Sie anfertigen und nach Ihren Bedürfnissen konzipieren. Wir bieten Ihnen Komplettlösungen mit Bewegungsmelder, Induktionsschleifen, Schaltsäulen oder Sondersteuerungen an. Natürlich sind auch Nebentüren oder vorgesetzte Absperrschranken machbar.

Ein hohes Maß an Vorbereitung in der Produktion bestimmen schließlich auch die Qualität der Montage vor Ort. Alle möglichen Verkabelungen sind bei der Auslieferung der Anlage bereits geschehen. Alle möglichen Teile des Tiefgaragentores sind bereits montiert. So wird die Vollständigkeit und Richtigkeit der Einzelteile sichergestellt.

Qualität bestimmt das Produkt. Alle Teile unserer Tiefgaragentore sind verzinkt und verschraubt.  Die Tore sind, bedingt durch ihre Konstruktion, auf Langlebigkeit ausgelegt. Gleichzeitig spielt die Geräuschentwicklung in einer Tiefgarage eine außerordentlich wichtige Rolle. Es muss sichergestellt werden, dass die Geräuschentwicklung unter 35 dB bleibt. Dies ist bei unseren Tiefgaragentoren der Fall. Schallentkopplung zählt im Standard zum Produkt und ist keine Option.

Außergewöhnliche Optik, schnelle Lieferzeiten, kulantes Aftersale und lange Produktlebensdauer zeichnen die Tiefgaragentore von Mischler Toranlagen aus.

Tiefgaragentore Variante Rollgitter

Die Tiefgaragentore in der Variante Rollgitter sind die am meisten verbreitete Variante. Mit machbaren Torbreiten um ca. 7 Meter kann nahezu jedes Tiefgaragentore - UnterkonstruktionTiefgaragenproblem gelöst werden. Das Rollgitter hat einen Luftdurchsatz von 80% - und ist damit unschlagbar. In der Kombination mit einem extrem ruhigen Lauf zwingt sich dieses Produkt geradezu auf.
Natürlich besteht die Möglichkeit, ansichtsgleiche Fluchttüren seitlich an das Tor anzuschließen. Mischler bietet Ihnen das "Rundumpaket" für Ihre Tiefgaragentore.


Tiefgaragentore Variante Kipptor

Tiefgaragentore: Kipptore

Die Tiefgaragentore in der Variante Kipptor sind ein typischer Problemlöser in Sachen "viele Stellplätze in Tiefgaragen".
Das Tor arbeitet mit Gewichtsausgleich und Deckenantrieb. Dadurch sind problemlos Sammelgaragen mit 100 Stellplätzen realisierbar.Durch eine spezielle Mechanik schwingt das Tor nur minimal nach vorne aus, was sich Tiefgaragentore in der Variante Kipptor - Typ ET 500in der Praxis als unbedeutend erweist.
Weiterer, wichtiger Vorteil: Eine Schlupftür kann im Torblatt integriert werden.

Die Vorteile des ET 500 auf einen Blick:

  • Ruhiger, leiser Torlauf
  • Geprüfte Einheit von Tor und Torantrieb für antriebsschonende, lange Lebensdauer, hohe Betriebssicherheit und geringe Betriebskosten
  • Torkonstruktion ausgelegt für mind. 250000 Torzyklen
  • Geringer Sturzbedarf, ideal bei engen Platzverhältnissen
  • Minimales Ausschwenken des Torflügels
  • Auch mit Schlupftür lieferbar
  • Minimales Ausschwenken des Torflügels

 

Hier finden Sie eine komplette Übersicht über das Hörmann ET 500 Tiefgarage-Kipptor

 


Tiefgaragentore Variante Iso-Rolltor

Tiefgaragentore Variante Iso-Rolltor in Lakal BraunDie Tiefgaragentore in der Variante ISO-Rolltor sind im Tiefgaragenbereich mit der gleichen Unterkonstruktion ausgestattet wie die Rollgitter. In der Grundvariante sind alle sicherheitsrelevanten Elemente bereits integriert. Das ISO- Profil findet seinen Einsatz vor allem dort, wo keine zusätzliche Belüftung über das Tor ausgewiesen werden muss.
Neben dem Vorteil der Isolation kann die Garage nicht so leicht verschmutzen und ist auch ungewollten Blicken verwehrt.


Tiefgaragentore Variante Lochblech-Rolltor

Bei den Tiefgaragentoren ist der Lochblech-Rolltor-Behang sehr gängig. Dieses Tor ist mit der gleichen Unterkonstruktion ausgestattet wie die Rollgitter-Variante. In der Grundform sind alle

Lochblech 162 außen

sicherheitsrelevanten Elemente bereits integriert. Immer wieder findet das Lochblech- Rolltor als Tiefgaragentor seine Verwendung. Zwar hat es, bedingt durch seine einwandige Bauart, nicht ganz die Laufkultur eines Rollgitters, hat aber den Vorteil, dass die Garage kaum verschmutzt und trotzdem durch das Tor belüftet wird. Die Technik: Laufruhiger 400V Aufsteckantrieb. Der Behang besteht aus einem halbrunden Lochblechprofil Alu natur(1,25mm). Lüftungsquerschitt: 28% Luftdurchlass. Diese Konstruktion ist auf Langlebigkeit und Zuverlässigkeit ausgelegt. Tiefgaragentore müssen im Sommer und Winter gleichermaßen zuverlässig arbeiten.

Tiefgaragentore Variante Lochblech-Rolltor - Lochblech 162 innen

Ein hohes Maß an Vorbereitung in der Produktion bestimmen schließlich auch die Qualität der Montage vor Ort. Alle möglichen Verkabelungen sind bei der Auslieferung der Anlage bereits geschehen. Alle möglichen Teile des Tiefgaragentores sind bereits montiert. So wird die Vollständigkeit und Richtigkeit der Einzelteile sichergestellt.

Qualität bestimmt das Produkt. Alle Teile unserer Tiefgaragentore sind verzinkt und verschraubt.  Die Tore sind, bedingt durch ihre Konstruktion, auf Langlebigkeit ausgelegt. Gleichzeitig spielt die Geräuschentwicklung in einer Tiefgarage eine außerordentlich wichtige Rolle. Es muss sichergestellt werden, dass eine die Geräuschentwicklung unter 35 dB bleibt. Dies ist bei unseren Tiefgaragentoren der Fall. Schallreduzierung zählt im Standard zum Produkt und ist keine Option.


Tiefgaragentore Variante Sektionaltor

Sektionaltore

Immer häufiger findet man Tiefgaragentore in der Variante Sektionaltore auch in den Tiefgaragentore Variante Sektionaltor Typ EichnerTiefgaragen- Abfahrten. Klarer Vorteil: Sehr hohe Isolation, wahlweise kann aber auch eine Streckgitterfüllung gewählt werden.
Ein weiterer, wichtiger Vorteil: Eine Schlupftür kann im Torblatt integriert werden.
Die Tür kann sogar ohne Schwelle ausgeführt werden, falls nicht eine Steigung eine Schwelle erfordert. Die Tore werden mittlerweile mit einem Deckenantrieb ausgestattet, der bis zu 100 Torzyklen am Tag zulässt (50 Stellplätze). Es ist darauf zu achten, dass das Federpaket entsprechend der Belastung ausgelegt wird.